Für Schulen

Weiterführende Schulen

Im Programm „ZukunftsBande EmscherLippe – hier geht’s lang!“ nehmen Schulen der Emscher-Lippe-Region teil. Diese Projektschulen sind weiterführende Schulen. 

Die Schulen haben die Möglichkeit, Schüler*innen die Teilnahme am Projekt zu empfehlen. Dazu beraten und betreuen ausgewählte Lehrkräfte die künftigen Coachees, die sich freiwillig zur Teilnahme entschlossen haben. Die Schulen stimmen die Zeiten für die Treffen der ZukunftsBanden – das sind die Meetings eines Zukunftscoachs mit den Schüler*innen – ab und stellen dafür auch die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Kooperationsvereinbarung

Alle Schulen dokumentieren ihr Engagement und ihre Verantwortung für das Projekt durch den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit dem Projektträger (WiN Emscher-Lippe GmbH, Herten) und dem Projektpartner (Zukunftsstiftung Bildung in der GLS Treuhand e.V., Bochum).

Perspektive einer Projektschule am Beispiel von Waltrop

Von der Teilnahme am Programm erhofft sich die Gesamtschule Waltrop eine Orientierungshilfe für die Jugendlichen durch die wenig älteren jungen Erwachsenen. Dabei sei es wichtig Entscheidungsprozesse der Zukunftscoachs zu sehen und zu verstehen. Die Coachees lernten dadurch, worauf sie bei Entscheidungen achten sollten und würden somit automatisch ihren Blickwinkel erweitern. Der Vertrauensaufbau zwischen Schüler*innen und Coach sei ein wichtiger und wertvoller Baustein aller „ZukunftsBanden“.

Hier erfahren Sie mehr

Projektschulen

Folgende Schulen aus der Emscher-Lippe-Region nehmen an dem Programm ZukunftsBande teil: